Sonntag, 7. Februar 2016

GLOWcon Bochum 2016 – Eindrücke, Fazit


Hello from the other siiiiiiiiiide – of the computer :D.

Heute möchte ich euch von der
GLOW berichten, die ich in meinem letzten Post erwähnte. Die GLOW ist eine Convention, die so das erste Mal in Deutschland stattfindet. Ich schreibe „stattfindet“ extra im Präsens (Achtung, Kinder .. Deutsch-Unterricht 4. Klasse. Bedeutet: Gegenwart. Ohwei, wenn das jetzt falsch ist, vergrabe ich mich :'D).
Denn die GLOW, die am Samstag letzter Woche in Bochum stattfand, war nicht die letzte in diesem Jahr. Sie kommt außerdem wohl noch nach
Hannover, Frankfurt am Main und Stuttgart. Letzteres ist die nächste Stadt sein, in der diese Convention sein wird.


Meine
Eindrücke, die ich am 30.01.2016 gewann, werden euch vielleicht etwas überraschen. Entweder positiv oder negativ. Ich bin mir immer noch nicht sicher, für was ich mich diesem Moment, während ich den Post schreibe, entscheiden soll. Es ist wohl eher die enttäuschende Seite, die ich wählen würde. Komplett negativ wäre zu böse ausgedrückt. Stellt euch jedenfalls auf einen sehr langen Post ein.



Ich fange einfach mal damit an, wie ich auf die GLOW aufmerksam wurde. Ich glaube, ich entdeckte es als Werbung auf Facebook. Meine Neugier war so stark, dass ich mich darüber informierte. Es wurden tolle Partner, wie beispielsweise NYX, essence, benefit, Maybelline, Bare Minerals, und und und, aufgelistet. Mein Kosmetikherz machte einen Hüpfer und es stand für mich fest, dass ich dorthin fahren musste. Gleichzeitig konnte ich dies gut mit einem Besuch bei meiner Familie in NRW (etwas eine Stunde weiter weg von Bochum) verbinden. Dies alles geschah noch, bevor überhaupt richtig bekannt wurde, dass sämtliche YouTube-Sternchen dort ebenfalls vertreten sind. Und ehrlicherweise muss ich gestehen, dass ich von da an schon dachte: „Oh ohh, ich glaube, das wird nix.“
Dennoch bestellte ich für meinen Freund und mich jeweils ein
Gold Ticket + Early Babe Pass. Ein solches Ticket kostete jeweils ca 50 EUR. Da ich auf meine Tickets noch eine Versicherung buchte und per Einschreiben liefern lassen wollte, bezahlte ich ganze 120 EUR für den Spaß. Jedoch waren da natürlich noch nicht unsere Anreise und das Hotel drin.

Ich versuche euch mal, eine Übersicht der verschiedenen Tickets zu geben:


  • Pink Ticket – 29,90 EUR: Eintritt ab 11 Uhr in die Halle, Zutritt zu der Bühne (dort finden Talkrunden und Auftritte der Stars statt)
  • Gold Ticket – 39,90 EUR: Eintritt ab 11 Uhr in die Halle, Zutritt zu der Bühne, Zugang zur Meet&Greet-Area + Goodie-Bag
  • Gold Ticket + Early Babe Pass – 49,90 EUR: Eintritt ab 10 Uhr in die Halle, Zutritt zu der Bühne, Zugang zur Meet&Greet-Area + Goodie-Bag
  • Platin Ticket – 89,90 EUR: Eintritt ab 10 Uhr in die Halle, Zutritt zu der Bühne, Erste-Reihe-Sitzplätze an der Bühne, Fast Lane Eingang zur Meet&Greet-Area (+ garantiertes Meet&Greet!) + Goodie-Bag

Ganz schön teuer für eine stinknormale Messe, oder? Dafür darf man doch auch verlangen, dass einem etwas geboten wird?! Ich weiß gar nicht, wo ich so recht starten soll, aber ich lege einfach mal mit dem Einlass los:

In Bochum war es am Samstag sehr(!) ekelhaft, was das Wetter anging. Es regnete ohne Ende und dazu kam noch ein recht böiger Wind. Gut, dafür konnte der Veranstalter ja nichts. Aber eher für die Dinge, die nun folgen. Es gab – zumindest, wie es aussah –
zwei Eingänge. Der eine für die Pink Ticket-Besitzer und der andere wohl für alle anderen. Und da fing es schon einmal an: ich hatte das Gefühl, dass sowohl Pink Ticket-Besitzer, als auch Leute mit dem normalen Gold Ticket (also das ohne früheren Einlass) dort anstanden. Denn an der anderen Schlange stand NIEMAND an! Dazu kommt noch, dass die Ordner die ganz am Anfang standen, überhaupt kein Interesse dafür zeigten, wer welche Karten hat. Diese wurden nur halbherzig kontrolliert und auf die Karte meines Freundes haben sie erst gar nicht geschaut. Irgendwann ging es dann auch mal voran und dann sah ich, wie einige Mädels von der einen Seite der Schlange (diese hatte eine U-Form) auf die andere liefen und sich somit vordrängelten. Noch schlimmer fand ich jedoch Muttis, die sich mit ihren Kinderwagen in die Massen quetschen mussten. Ok, ist nur meine Meinung, aber ich denke, das muss bei solch einer Veranstaltung einfach nicht sein. Gegen 10:30 Uhr waren wir in der Halle und da fing schon der erste schlechte Scherz an. Ich hatte mich bei der Goodie-Bag-Ausgabe angestellt, als ich feststellte, dass direkt am Einlass Ordner mit Tischen standen, auf denen Bänder lagen. Leider waren die Ordner viel zu sehr damit beschäftigt, untereinander zu quatschen, als auf die Leute zu achten. Zum Glück klärte mein Freund das. Ich musste wieder aus der Schlange heraus und zu dem Tisch, damit sie mir mein goldenes Bändchen um das Handgelenk schnüren konnten. Danach war ich schon vollkommen genervt. Organisation = nulll!
(Im Übrigen telefonierte mein Freund eine gute Woche vor der Convention mit dem Veranstalter und dieser versicherte ihm, dass wir spätestens 10:15 Uhr in der Halle sind. Ich hatte da bereits nämlich Bedenken, wegen der kleinen Fangirls der YouTuber!)

Ohne auch erst in Richtung Garderobe zu gehen, liefen wir schnellen Schrittes weiter in die Halle, in der alle Stände aufgebaut waren. Der erste Gedanke war: WTF? Die Stände sind alle sooooo klein und dann noch mega nah beieinander. Das kann ja später was werden. Und ich sollte Recht behalten...

Noch kurz, bevor wir bei
NYX waren, traf ich Koko und Mara, die einige von euch auch kennen dürften. In Kokos Onlineshop habe ich mir meine allerersten Sleek-Paletten bestellt, falls ihr euch noch daran erinnern könnt. Ich habe mich gefühlt, wie ein kleines Fangirl haha. Die beiden Mädels waren sehr, sehr lieb zu mir und ich habe mit ihnen später auch noch einen Snap gemacht (shortysbreakout)




Wir stellten uns sofort bei NYX an, da dort eine coole Aktion lief: die ersten 100 Leute, die ab 10 Uhr etwas kauften, bekamen ein gratis Goodie dazu. Ebenso die ersten 100 Leute ab 11 Uhr. Anstellen bedeutet in dem Falle leider wirklich anstellen. Und das war ÜBERALL so! Man konnte nicht einfach zum Stand vorlaufen, alles begutachten und betatschen. Nein, nein, nein. Man stellte sich ganz brav in einer Schlange an. Wie sollte das erst werden, wenn 11 Uhr ist, und alle, die ein Ticket haben, in die Halle stürmen?! Ich glaube, gegen kurz nach 11 Uhr kamen wir dann endlich ran und dürften uns einen kleinen Korb nehmen und Produkte, die wir kaufen wollten reinhauen. Jeweils mein Freund und ich nahmen einzeln ein Körbchen, damit wir ein Goodie mehr hatten.





Es waren sehr viele Produkte erhältlich, die es bei meinen örtlichen Douglas-Filialen so nicht zu kaufen gibt, sondern nur online, wie beispielsweise die Dream Catcher Shadow-Paletten, die Wicked Lipsticks oder die ständig ausverkauften Nude-Töne der Soft Matte Lip Creams. Außerdem hatte NYX einen Tag vorher angekündigt, dass sie ebenfalls die Lingerie-Reihe und die Suede-Reihe (beides Matte Lip Creams) verkaufen werden. Ich weiß nicht, ob mich der Verkäufer angelogen hat, oder ob eine Userin im Netz schwindelt: mir wurde jedenfalls am Stand gesagt, dass das mit der Lingerie-Reihe eine Fehlinformation war und wir mit denen erst im kommenden Sommer rechnen sollten. Super schade, davon hätte ich wirklich gern einige gekauft. Ich gab mich dennoch damit zufrieden (herbeizaubern können sie die Teile eh nicht :D) und nahm dafür eine wunderschöne Farbe der Suede Lip Creams mit. An der Kasse erfuhren wir, dass wir unter den ersten 100 Käufern ab 11 Uhr sind und jeweils ein Gratisprodukt bekommen. Diese waren aus der Matte Lipstick-Reihe. Ist ja nicht so, dass ich euch meine ganze Kollektion davon letzte Woche vorstellte... neiiiiiiiin :D!!!!
Hiermit grüße ich einmal ganz lieb Franzi und Kerstin (ebenfalls aus Berlin), die wir schon vorab draußen kennengelernt haben! Ich hoffe, ihr seid wieder gut Zuhause angekommen?!!
Hier seht ihr unsere Ausbeute von NYX:



Weiter ging es für uns zu essie, die ihren Stand direkt schräg gegenüber von NYX hatten. Hier gab es ein tolles Gewinnspiel, bei dem man einen Koffer mit 100 Essie-Nagellacken gewinnen konnte. Doch nicht nur das: Platz 2-10 bekamen auch schöne Gewinne. Zum Beispiel, ein Jahr lang die neuesten essie LE's vor allen anderen. Wer hätte das nicht gern gewonnen?? :D
Alles was man tun musste, um eine Gewinnchance zu haben, war, dass man ein
Kärtchen mit Fragen über essie ausfüllen musste. Dies beinhaltete auch ein Foto auf Instagram mit dem Hashtag #essieliebe. Selbstverständlich konnte man auch vor Ort Nagellacke kaufen oder sich auch die Nägel machen lassen. Aber ich habe dies alles ausgelassen. Gegen 16 Uhr wurde dann ausgelost. Leider griffen die Glücksfeen nur die oberen Kärtchen und mischten nicht durch oder gingen weiter nach unten. Aber Shit happens, nicht wahr?


<3

Nicht einmal richtig recherchieren darf man, weil Fotos von einem geschossen werden :P


Am Maybelline-Standort war ich erst gar nicht. Mein Freund besorgte einige Goodies und dann machten wir eine kleine Pause in den Sitzsäcken. In der Zeit begutachtete ich unsere Goodie-Bags und sah leider erst zu spät, dass ich einen „Intense Butter Gloss“ von NYX doppelt hatte, weil ich ihn sowohl in der Goodie-Bag, als auch am Stand gekauft hatte :D.
Und danach fing alles an, komisch zu werden...

11 Uhr war durch, das hieß: alle anderen Besucher kamen von draußen in die Halle gestürmt. Man merkte richtig, wie voll es in der Jahrhunderthalle wurde und wir mussten uns erst einmal überlegen, wo wir nun hingehen wollten. Wir probierten es mit dem BH Cosmetics-Stand, neben dem direkt der Stand von essence war. Beides war unnormal voll! Gedränge und Schlangen oooohne Ende! Man wusste nicht, wo die Schlange von BH Cosmetics endete, da diese sich irgendwie mit der von essence kreuzte. Und ab da begann dann tatsächlich das Chaos. Wer Menschenansammlungen hasst, wäre spätestens hier geflüchtet. Denn widerrum gegenüber von essence bildete sich eine Schlange, die wohl zum roten (naja, eher pinken) Teppich führte und man musste sich irgendwie einen Weg zwischen diesen beiden Schlangen bahnen, um vorbei zu kommen.
Der Stand von
Lavera befand sich direkt neben dem von essence. Immerhin hatten diese einen Messerabatt von 25 %. Deshalb war doch auch eine mega Schlange.

Zwar hatten
Bare Minerals und benefit keine Prozente, jedoch war es mit den anstehenden Massen so voll, dass ich erst gar keine Lust hatte, mich dort hinzustellen um zu schauen, was es dort genau gibt. Nebenbei liefen auch Kamerateams mit Bloggern und YouTubern durch die Gegend und das ließ noch einmal extra Menschen durch die Halle wuseln.


Die Schlange ganz links war nur für den NYX-Stand

Irgendwann beschlossen wir, es erneut am BH Cosmetics-Stand zu versuchen. Und ich muss gestehen, dass wir uns von der Seite hinein gedrängelt haben, da es einfach zu voll war und irgendwie hat es auch jeder vor uns gemacht. Ich wollte eigentlich nur dorthin, weil ich mir einige Produkte anschauen wollte, bei denen ich schon lange überlege, sie zu kaufen. Tja, mit dem Angucken war das aber nicht so einfach. Ich als kleiner, zierlicher Mensch habe NICHTS gesehen. Nicht einmal, als ich fast vorne am Verkaufstisch stand. Ich hatte mit Mühe und im Gedrängel um mich herum schnell den Onlineshop auf dem Handy geöffnet und mein Freund fragte die Verkäuferin nach drei Produkten, für die ich mich interessierte. Sie verneinte jedes Mal und irgendwann war ich es Leid. Ich hatte das Gefühl, die Mitarbeiter am Stand kannten die Produkte erst gar nicht. Mein Freund schlug dann vor, ein Pinselset, sowie eine Augenbrauenpalette mitzunehmen. Übrigens gab es auf meiner Seite des Tisches irgendwann kein Wechselgeld mehr und wer etwas kaufen wollte, musste mit Kleingeld zahlen ;).


Ausbeute
Selbst auf der Männertoilette ging es chilliger zu :D

Mittlerweile dürfte es kurz vor 14 Uhr gewesen sein und ich sagte zu ihm, dass wir uns nun etwas ausruhen und dann zu unserem gebuchten Meet and Greet gehen würden. Gesagt, getan: ab 14:15 Uhr waren wir im Bereich angekommen. Ich muss sagen, dass mir hier die Organisation am besten gefallen hat. Wir saßen in Reihen auf einer Tribüne und jeweils eine Reihe durfte sich in den abgeperrten Bereich vor dem Meet and Greet begeben. Dies geschah größtenteils ohne Meckern.
Ich war übrigens in
Slot 3, in dem YouTube-Stars wie Shirin David, Mrs Bella und Kim Gloss waren. Den Rest kannte ich leider nicht. Nur … wo war Kim Gloss auf einmal? Das fragten sich dann anscheinend alle um uns herum. Sie hatte bei Instagram gepostet, dass sie bei der GLOW war, und auch die GLOW hatte bestätigt, dass sie in Slot 3 war. Jedoch war sie nicht anwesend und ein Stuhl blieb leer.
Während Reihe für Reihe ihre Zeit für die Treffen bekamen, bildete sich eine
kleine Menschenansammlung bei Shirin David, die an dritter Stelle kam. Irgendwie hatten die meisten Leute nur Augen für sie und ließen die anderen „Stars“ stehen. War etwas unfair. Die ersten beiden Mädels habe ich auch angesprochen, weil sie mir sehr Leid taten. Als ich zu Shirin kam, versuchte diese mich zur Begrüßung zu umarmen, aber ich machte ganz schnell hinne mit dem Handy, da ihre „Aufpasser“ immer hetzten. Sie meinte noch zu mir, während wir das Foto machten „Huch, ich wollte dich eigentlich noch ordentlich begrüßen.“ Sie wünschte mir noch einen schönen Tag und war ansonsten sehr höflich, was ich so nicht gedacht habe. Eigentlich mag ich ihre Videos an sich sehr gern, jedoch hatte ich immer den Eindruck, dass sie eingebildet sein könnte. Hier habe ich mich wohl vertan und gestehe: sie ist 'ne coole Socke :D!




Direkt nach Shirin David kam Mrs Bella, wegen der ich mich überhaupt bei den Meet and Greets anmeldete. Ich mag ihre Videos sehr gern und ihre Art wirkt nicht so aufgesetzt, wie bei anderen, populären YouTubern (ich denke ihr wisst, wen ich so meine ;D).
Ich habe ihr das auch gesagt, denn ich konnte es mir nicht verkneifen. Daraufhin meinte sie zu mir: „Awww, bist du süß. Dankeschöööön!“, und
umarmte mich. In dem Moment kam ich mir vor, wie ein kleines Fangirl hahaha. Ich drückte ihr noch meine Visitenkarte in die Hand und sie überreichte diese an ihre Managerin.

Und auch, wenn ich es gemein fand, dass viele die nächsten drei Youtube-Damen ausließen: ich tat es auch. Denn ich war froh, dieses Meet and Greet hinter mir zu haben und wollte eigentlich nur noch raus aus dieser Messe.
Jedoch machten wir noch einmal Halt beim
essie-Stand, da dort gegen 16 Uhr die oben besagte Verlosung stattfand.

Danach war für mich nicht mehr allzu viel los. Es war nach 16:30 Uhr und wir schauten uns noch einmal ein wenig um, bis wir um kurz vor
17 Uhr das Gebäude verließen.


Natürlich zeige ich euch noch meine
Goodie-Bag. Hier hab es übrigens einige Unterschiede. Nicht jeder hatte das Gleiche drin. In manchen Bags gab es sogar MAC-Lidschatten. Aber ich gehe mal davon aus, dass diese nur bei den Platin Ticket-Besitzern enthalten waren. Es gab Unterschiede bei den Intense Butter Glossen von NYX, sprich: es gab unterschiedliche Farben. Und auch manche Produkte waren unterschiedlich: so enthielt die Goodie-Bag meines Freundes einen Nagellack von Maybelline und bei mir war ein Baby Lips Lip Balm drin.




Und diese Goodies gab es außerdem:


Maybelline Täschen mit zwei Pinseln, zwei Matte Lipsticks von NYX (Spirit & Schocking Pink) und einen kleinen, niedlichen Taschenspiegel


So .. und was denke ich nun ehrlich von der Messe?
Schade! Einfach schade. Klar, ich hab einige schöne Produkte entdeckt und mitgenommen. Die hätte ich mir jedoch auch online kaufen können.
Das
Konzept einer Beautymesse an sich finde ich ja klasse. Jedoch hat man sich hier irgendwie verkalkuliert. Man hat eher den Eindruck bekommen, dass den kleinen Mädels, die ihre Youtube-Stars sehen wollten, das Geld aus der Tasche gezogen wurde. Es standen massig Menschen an dem Eingang zur Bühne. Bei NYX hat man übrigens gegen Hälfte der Messe so knapp drei Stunden angestanden, um dann eventuell gesagt zu bekommen, dass einige Produkte schon ausverkauft sind (was ja eigentlich irgendwann logisch ist). Aber hat man bei drei Stunden Stehen noch Bock auf die Produkte? Ich weiß ja nicht. Wäre ich in der Situation gewesen, wäre ich wohl sofort wieder rückwärts aus der Halle gelaufen. Es war einfach vieeeeel zu viel an Menschenmassen. Ich kann doch nicht mehr Leute, als Platz in der Halle haben?! Klar, am Rand war es leer. Aber mitten in der Hauptstoßzeit war es überall, und mit „überall“ meine ich wirklich ÜBERALL mega voll. Ich habe das Gefühl gehabt, eine 200 Meter lange Schlange allein an einem der Imbissstände zu sehen. Ein halber Liter Cola soll 4 EUR und eine furztrockene Brezel 2,50 EUR gekostet haben!!! Zieht euch das mal rein? Klar, die wollen auch ein wenig verdienen, aber doch nicht so!

An sich war die Messe eine gute Idee vom Veranstalter. Es wurden jedoch zu viele Fehler gemacht. Für die nächsten Messen dieser Art würde ich mir
persönlich wünschen, dass gar nicht erst zu viele Tickets zum Verkauf angeboten werden. Die Menschen sollten locker an Ständen stehen und nicht drängeln und sich anpöbeln. Die Leute sollten Platz um sich herum haben (wie war das noch gleich mit der Armlänge Abstand?? ;)). Außerdem fänd ich neue, unbekanntere Unternehmen klasse.
Und das Wichtigste für mich: bitte trennt dieses YouTube-Zeugs von Kosmetik! Jaaaa, ich weiß: ich habe mich auch etwas über mein M&G gefreut. Jedoch hätte ich mich das auch ohne M&G über eine toll organisierte Messe.
Ich habe eigentlich
nur negative Äußerungen zu der Messer auf derselbigen gehört. Fragt mal die Besitzer der Platin-Tickets ;). Es gibt einige, die Geld vom Veranstalter erstattet haben wollen, da einige Sachen nicht eingehalten wurden, die aber durchaus versprochen waren.

Ich bin
gespannt, wie es hier weitergeht. Sobald es Änderungen geben wird, würde ich der GLOW wohl noch eine Chance geben. Ich kann als Gold Ticket + Early Babe Pass-Besitzer wenigstens behaupten, dass ich mit dem Goodie-Bag und der Ausbeute zufrieden bin. Aber ich denke, hätte ich ein Pink Ticket gehabt, hätte ich mich grün und blau geärgert.



Wart ihr auf der GLOW? Wie waren eure Eindrücke? Würdet ihr dennoch zu der Messe gehen?


Kommentare:

  1. Ich hatte das Gold Ticket ohne early entrance und dachte mir, dass im Goodie Bag wenigstens was brauchbares drin wär. Naja. :D Ansonsten 40€ zum Fenster raus geworfen, habe mich anschließend beim nächsten MAC Counter glücklich gekauft.
    An die MAC Lischatten glaube ich immer noch nicht, da MAC auch kein Sponsor war und ich bezweifle, dass die Leute zig Lidschatten gekauft haben.
    Joa, das Preis-Leistungs-Verhältnis fand ich jetzt nicht so dolle, aber ich bin ein wenig neidisch, dass du es zum NYX Stand geschafft hast. Als ich da war, so gegen 10 nach elf, hätte man schon mindestens 3 Stunden anstehen müssen.

    Liebe Grüße & nen schönen Abend dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahaha ich wollte auch unbedingt noch einmal zu MAC in der Stadt, aber mein Freund hielt mich ab :( .. Männer! :D

      Ich würde auch gern mal wissen, was es nun genau mit den MAC Lidschatten auf sich hat. Irgendwie ist das total komisch.

      Danke, das wünsche ich dir auch :D.

      Löschen